Literatur zur Weiß-Tanne

 

Auswahl, zusammengestellt von Prof. ANDREAS ROLOFF, TU Dresden/Tharandt)



Bayerischer Forstverein (Hrsg.), 1997: Bäume und Wälder in Bayern. Landshut / Lech

Braun, H.; Llamas Gómez, L., 1994: Die Weißtanne (Abies alba Mill.) in Sachsen. Der Wald 44: 387-392

Bucher, H. U., 1999: Abies alba MILL. – die Weiß-Tanne. Enzyklopädie der Holzgewächse 16: 1-18

Eisenhauer, D.-R., 2000: Empfehlungen zur Wiedereinbringung der Weißtanne. Schriftenreihe der LAF 22: 1-49

Ellenberg, H., 1996: Vegetation Mitteleuropas mit den Alpen. 5. Aufl. Stuttgart

Farrokhpur, B., 1981: Waldbaulich-ökologische Untersuchungen zur Verjüngung von Fichten-Tanen-Buchen-Mischbeständen. Diss. Univ. Freiburg

Gaudlitz, G., 1984: Untersuchungen zur Diagnose von Tannen-Bastarden. Diss. Forstl. Fak. Univ. München

Graser, Z., 1931: Zur Frage des Tannensterbens. Forstwiss. Cbl. 50: 91-136

Hartig, M., 1986: Zur Bedeutung der Weißtanne (Abies alba Mill.) in den sächsisch-thüringischen Mittelgebirgen. Naturschutzarbeit in Sachsen 28: 41-46

Henkel, W., 1996: Die Weißtanne in Thüringen. Allg. Forstztschr./ Der Wald 51: 1042-1046

Herzog, M.; Rotach, P., 1990: Trockenresistenz und Immissionshärte der Weißtanne (Abies alba Mill.). Schweiz. Ztschr. Forstw. 141: 989-1010

Institut für Waldbau (Hrsg.), 1987: Die einheimischen und die wichtigsten fremdländischen Baumarten. Forstwiss. Fak. Univ. Göttingen. 273 S.

Köstler, J.N.; Brückner, E.; Bibelriether, H., 1968: Die Wurzeln der Waldbäume. Hamburg / Berlin

Köstler, J., 1950: Waldbau. Berlin / Hamburg

Korpel', S., 1995: Die Urwälder der Westkarpaten. Stuttgart / Jena. 310 S.

Konnert, M., 1992: Genetische Untersuchungen in geschädigten Weißtannenbeständen (Abies alba Mill.) Südwestdeutschlands. Mitt. Forstl. Vers.- u. Forsch.anst. Bad.-Württ. 167: 1-119

Kramer, W., 1992: Die Weißtanne (Abies alba MILL.) in Ost- und Südosteuropa. Stuttgart / Jena. 405 S.

Kronauer, H., 2003: Weißtanne – als eigenständige Holzart besser dran. Allg. Forstztschr. 58: 300-301

Kutschera,L.; Lichtenegger, E., 2002: Wurzelatlas mitteleuropäischer Waldbäume und Sträucher. Graz/ Stuttgart

LAF (Sächsische Landesanstalt für Forsten, Hrsg.), 1995: Genetik und Waldbau der Weißtanne. Schriftenreihe der LAF 5 (2 Bände). Graupa

Langer, H., 1963: Einwanderung und Ausbreitung der Weißtanne in Süddeutschland. Forstwiss. Cbl. 82: 33-52

Larsen, J.B., 1986: Das Tannensterben. Forstwiss. Cbl. 105: 396-406

Larsen, J.B., 1989: Waldbauliche Probleme und Genökologie de Weißtanne (Abies alba Mill.). Allg. Forst- u. Jagdtztg. 160: 39-43

LAWF (Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft Gotha), 1996: Tannensymposium 1996 in Schwarzburg. Mitt. LAWF 11: 1-157

Laudert, D., 1998: Mythos Baum. München, 224 S.

Llamas Gómez, L., 1998: Populationsgenetische Untersuchungen bei der Weißtanne (Abies alba Mill.) in Sachsen. Diss. TU Dresden, FR Forstwissenschaften Tharandt. 136 S.

Lüscher, D., 1989: Die Blütenbildung bei Bäumen. II. Die Weisstanne (Abies alba Mill.). Schweiz. Ztschr. Forstw. 140: 239-245

Mantel, K., 1989: Geschichte des Weihnachtsbaumes. Alfeld

Mattfeld, J., 1926: Das Areal der Weißtanne. Mitt. Dt. Dendrol. Ges. 2: 16-35

Maurer, Werner, 2003 : 10. IUFRO-Tannensymposium in Trippstadt

Mayer, H. (Hrsg.), 1980: 3. IUFRO-Tannensymposium. Wien

Mehlin, I., 1998: Weißtanne – eine vergessene Holzart. Allg. Forstztschr. 53: 26-29

Moulalis, D., 1986: Selbstinkompatibilität und Inzucht bei der Weißtanne (Abies alba Mill.). Forstwiss. Cbl. 105: 487-494

Neger, F.W., 1907: Das Sterben der Tanne. Forstwiss. Cbl. 29: 34-45

Neger, F.W., 1908: Das Tannensterben in den sächsischen und anderen deutschen Mittelgebirgen. Tharandter Jahrb. 58: 210-225

Nehberg, R., 2003: Mit dem Baum über den Atlantik. 2. Aufl. München, 227 S.

Regionalmarkt Südlicher Schwarzwald (Hrsg.), 2002: Weisstanne – heimisch, edel, ökologisch, modern. Freiburg

Pahlow, M., 1999: Das große Buch der Heilpflanzen. Augsburg

Qian, X.M., 1989: Wundreaktionen an Wurzeln zentraleuropäischer und calabrischer Weißtannenprovenienzen (Abies alba Mill.) in Relation zum Tannensterben. Diss. Forstwiss. Fachb. Univ. Göttingen, 132 S.

Schmid-Haas, P., 1989: Der Nachweis der Ursache des Tannensterbens an einem Beispiel. Forstwiss. Cbl. 108: 244-254

Schmidt, P.A., 1996: Die Tannen-Mistel – ein übersehener Kandidat der Roten Liste Brandenburgs. Berliner Naturschutzblätter 40: 532-536

Schmidt, P.A.; Klausnitzer, U., 2001: Die Baum- und Straucharten Sachsens – Charakterisierung und Verbreitung als Grundlagen der Generhaltung. Schriftenreihe der LAF, Graupa

Schuck, H.J.; Blümel, U., 1980: Schadbild und Ätiologie des Tannensterbens. Eur. J. For. Path. 10: 125-135

Schütt, P., 1977: Das Tannensterben. Forstwiss. Cbl. 96: 177-186

Schütt, P., 1981: Ursache und Ablauf des Tannensterbens. Forstwiss. Cbl. 100: 286-287

Schütt, P., 1991: Tannenarten Europas und Kleinasiens. Basel

Schütz, J.-P., 1990: Ökologische Bedeutung der Weisstanne für den Schweizer Wald. Schweiz. Ztschr. Forstw. 141: 879-882

Sommer, H.G., 1961: Tannenkronen im Plenterwald. Forstwiss. Cbl. 80: 215-223

Ulrich, B., 1981: Eine ökosystemare Hypothese über die Ursachen des Tannensterbens (Abies alba Mill.) Forstwiss. Cbl. 100: 228-236

Weidenbach, P.; Reger, M., 1997: Zur Lage der Weißtanne im Nordschwarzwald. Allg. Forstztschr./ Der Wald 52: 852-856

Wiedemann, E., 1927: Untersuchungen über das Tannensterben. Forstwiss. Cbl. 49: 67-82

Wolf, H. (Hrsg.), 1994: Weißtannen-Herkünfte. Contrib. Biol. Arb. 5. Landsberg/ Lech

Zeitgraf, E., 1950: Die Edeltanne. Allg. Forst- u. Jagdztg. 121: 7-16