Publikationen zum Berg-Ahorn (Auswahl)

Zusammengestellt von Prof. ANDREAS ROLOFF und OLAF SCHMIDT

[1] ABS, C.; EWALD, J.; WALENTOWSKI, H.; WINTER, S., 2008: Untersuchungen zur Schattentoleranz von Baumarten auf Grundlage der Datenbank bayerischer Naturwaldreservate. Tuexenia 28, 23 - 40.

[2] AL SOUS, I., 1991: Beitrag zur Charakterisierung von Arten der Gattung Acer L. durch Untersuchungen an Samen und Keimlingen. Diss. TU Dresden. 188 S.

[3] AMMANN, P.L., 2004: Untersuchung der natürlichen Entwicklungsdynamik in Jungwaldbeständen – Biologische Rationalisierung der waldbaulichen Produktion bei Fichte, Esche, Berg-Ahorn und Buche. Diss. ETH Zürich. Shaker Verlag, Aachen. 342 S.

[4] BÄRTELS, A., 1996: Gehölzvermehrung. 4. Aufl. Ulmer Verlag, Stuttgart. 503 S.

[5] BARTELS, H., 1993: Gehölzkunde. Ulmer Verlag, Stuttgart. 336 S.

[6] BAZZAZ, F.A.; CARLSON, R.W.; HARPER, J.L., 1979: Contribution to reproductive effort by photosynthesis of flowers and fruits. Nature 279, 554 - 555.

[7] BECKETT, K.P.; FREER-SMITH, P.H.; TAYLOR, G., 1998: Urban Woodlands – their role in reducing the effects of particulate pollution. Environm. Poll. 99, 347-360.

[8] BEIDERBECK, R.; KOEVOET, I., 1979: Pflanzengallen am Wegesrand. Franckh'sche Verlagshdlg., Stuttgart.127 S.

[9] BELOSTOKOV, G.P. 1976: The morphogenesis of bushlike advance growth of Acer platanoides, russ. Biol. Chesk. Nauki 3, 75 ? 80.

[10] BENSE, U., 1995: Bockkäfer – Illustrierter Schlüssel zu den Cerambyciden und Vesperiden Europas, Margraf Verlag, Weikersheim. 512 S.

[11] BERNATZKY, A., 1994: Baumkunde und Baumpflege. Thalacker Verlag, Braunschweig. 232 S.

[12] BEYSE, R., 2000: Der Berg-Ahorn, Wald und Holz Nr. 7, 31 - 33

[13] BINNER, V.; BUSSLER, H., 2006: Erfassung und Bewertung von Alpenbock-Vorkommen, Naturschutz und Landschaftsplanung 38 (12), 378-382.

[14] BITTKAU, C. (2003): Charakterisierung der genetischen Variation europäischer Populationen von Acer spp. und Populus tremula auf der Basis der Chloroplasten-DNA. Rückschlüsse auf die postglaziale Ausbreitung und Differenzierung forstlicher Provenienzen. Diss. TU München, 127 S.

[15] BÖHLMANN, D. 1969: Anatomisch?histologische Untersuchungen im Bereich der Astabzweigung bei Nadel? und Laubbäumen. Diss. Univ. Freiburg. 98 S.

[16] BONSEN, K.J.M., 1996: Architecture, growth dynamics and autecology of the sycamore (Acer pseudoplatanus L.). Arboric. J. 20, 339-354.

[17] BRAUN, G.; V. SCHÖNBORN, A.; WEBER, E., 1978: Untersuchungen zur relativen Resistenz von Gehölzen gegen Auftausalz (Natriumchlorid). Allg. Forst- u. Jagdztg. 149, 21 - 35

[18] BURSCHEL, P.; HUSS, J., 1987: Grundriss des Waldbaus – ein Leitfaden für Studium und Praxis. Parey, Hamburg/Berlin. 351 S.

[19] BUSCHBOM, U., 1968: Salzresistenz oberirdischer Sproßteile von Holzgewächsen.
I. Chlorideinwirkung auf Sproßoberflächen. Flora 157, 527 - 561.

[20] BUTIN, H., 1981: Die Weißfleckigkeit des Berg-Ahorns – eine „neue“ Blattkrankheit. Allg. Forstztschr. 36, 327 – 328.

[21] BUTIN, H., 1996: Krankheiten der Wald- und Parkbäume, 3. Auflage, Georg Thieme Verlag, Stuttgart und New York

[22] BUTIN, H.; NIENHAUS, F.; BÖHMER, D., 2003: Farbatlas Gehölzkrankheiten. 3. Aufl. Ulmer Verlag, Stuttgart. 287 S.

[23] CECH, T.; DONAUBAUER, E. 1990: Cristulariella depraedans – Weißfleckenkrankheit von Ahornblättern. Forstschutz aktuell 5, 3.

[24] CLAESSENS, H.; PAUWELS, D.; THIBAUT, A.; RONDEUX, J., 1999: Site index curves and autecology of ash, sycamore and cherry in Wallonia (Southern Belgium). Forestry 72, 171 - 182.

[25] CLARKE, G.C.S.; JONES, M.R., 1980: Aceraceae. In: PANT, W.; CLARKE, G.C.S. (eds.): The Northwest European Pollen Flora II. Amsterdam/Oxford/New York, 181 - 193.

[26] COLLETT, C.; PIBOULE, A.; LEROY, O.; FROCHOT, H., 2008: Advance Fagus sylvatica and Acer pseudoplatanus seedlings dominate tree regeneration in a mixed broadleaved former coppice-with-standards forest. Forestry 81, 136-150.

[27] CRITCHFIELD, W.B. 1960: Leaf dimorphism in Populus trichocarpa. Am. J. Bot. 47, 699 - 711.

[28] CRITCHFIELD, W.B. 1971: Shoot growth and heterophylly in Acer. J. Arnold Arb. 52, 240 ? 266.

[29] DÄßLER, H.-G., 1991: Einfluß von Luftverunreinigungen auf die Vegetation. Fischer Verlag, Jena. 266 S.

[30] DELENDICK, T.J., 1990: A survey of foliar flavonoids in the Aceraceae. Memoirs New York Bot. Garden 54, 1 - 129.

[31] DEMAGGIO, A.E.; FREEBERG, J.A. 1969: Dormancy development in Acer platanoides: morphological and histological characteristics. Phytomorphology 19, 22 ? 27.

[32] DEMEL, G., 2002: Neuartige Waldschäden – Rindenrisse an Ahornjungbäumen. Forstztg. 5, 16 - 17.

[33] DUJESIEFKEN, D.; JASKULA, P.; KOWOL, T.; WOHLERS, A., 2005: Baumkontrolle unter Berücksichtigung der Baumart. Thalacker Medien, Braunschweig. 295 S.

[34] DUJESIEFKEN, D.; STOBBE, H., 2002: Neuartige Stammschäden an Jungbäumen. Jahrb. f. Baumpflege 2002, 73-80. Braunschweig.

[35] ELLENBERG, H., 1996: Vegetation Mitteleuropas mit den Alpen. 5. Aufl. Ulmer Verlag, Stuttgart. 1095 S.

[36] ERMSHAUSEN, J., 1991: Abhängigkeit der Phänologie und der Wuchsleistung von Berg-Ahorn-Herkünften und Einzelbäumen von den ökologischen Variablen der Herkunftsorte. Dipl.-Arb. Univ. Göttingen. 77 S.

[37] FAUST, H., 1963: Waldbauliche Untersuchungen am Berg-Ahorn. Diss. Univ. Göttingen. 146 S.

[38] FEEMERS, M., 2003: Der Ungleiche Holzbohrer – hier sind die Weibchen die Großen! LWFaktuell 38, 12 - 13.

[39] FIRBAS, F., 1949: Spät- und nacheiszeitliche Waldgeschichte Mitteleuropas nördlich der Alpen. 1. Band: Allgemeine Waldgeschichte. Fischer, Jena.

[40] FISCHER-RIZZI, S.,2007: Blätter von Bäumen. AT Verlag, Baden (CH). 179 S.

[41] FORSTER, B., 1994: Bergahorn-Borstenläuse, Wald und Holz 75, 30 - 31.

[42] FORUM DIE GRÜNE STADT, 2008: Bäume und Pflanzen lassen Städte atmen. CMA Bonn. 40 S.

[43] GAMS, H., 1925: Aceraceae. In HEGI, G. (Hrsg.): Illustrierte Flora von Mitteleuropa. Bd. V/1. Parey Verlag Berlin / Hamburg, 262 - 280.

[44] GILBERT, O.L. 1983: The growth of planted trees subject to fumes from brickworks. Environm. Poll. Ser. A 31, 301 ? 310.

[45] GLEISSNER, P. 1998: Das Verzweigungsmuster ausgewählter Laubbaumarten und seine Veränderung durch nicht-pathogene Schädigungen. Palm. Hort. Francofurt. 6, 3 - 132.

[46] GUEDES, M. 1975: Sympodial growth and proleptic buds. [franz.] Compt. Rend. Hebdom. Seances de l'Acad. Sci. France 281, 1825 ? 1928.

[47] HAASEMANN, W., 1998: Bemerkenswerte Vorkommen des Bergahorns in Sachsen. Allg. Forstztschr. / Der Wald 53, 780 - 783.

[48] HACKER, H., 1997: Schmetterlinge und Sträucher. In: BAYERISCHER FORSTVEREIN (Hrsg.): Sträucher in Wald und Flur. Ecomed Verlag, Landsberg, 510-521.

[49] HACKER, H.; MÜLLER, J., 2006: Die Schmetterlinge der Bayerischen Naturwaldreservate – Eine Charakterisierung der süddeutschen Waldlebensraumtypen anhand der Lepidoptera (Insecta). Beiträge zur bayerischen Entomofaunistik, Arbeitsgemeinschaft Bayer. Entomologen e.V., Bamberg, 272 S.

[50] HARLEY, J.L.; HARLEY, E.L., 1987: A check-list of mycorrhiza in the British flora. Suppl. New Phytol. 105, 1 - 102.

[51] HARTMANN, G.; NIENHAUS, F.; BUTIN, H., 2007: Farbatlas Waldschäden – Diagnose von Baumkrankheiten. 3. Aufl. Ulmer Verlag, Stuttgart. 269 S.

[52] HECKER, U., 1981: Windverbreitung bei Gehölzen. Mitt. Dt. Dendrol. Ges. 72, 73 – 92.

[53] HEIN, S., 2004: Zur Steuerung von Astreinigung und Dickenwachstum bei Esche (Fraxinus excelsior L.) und Ahorn (Acer pseudoplatanus L.). Schriftenr. Freiburger Forstl. Forschg. 25, 1 - 263.

[54] HEIN, S., 2005: Produktionsziele mit Berg-Ahorn und Steuerung des Wachstums. Allg. Forstztschr. / Der Wald 60, 150 - 152.

[55] HEMPEL, W., 1979: Die Verbreitung der wildwachsenden Gehölze in Sachsen. Gleditschia 7, 34 - 72.

[56] HILFREICH, H., 1991: Forstliches und Nichtforstliches über den Ahorn. Waldwirt 4, 55 - 59.

[57] HÖSTER, H.R., 1993: Baumpflege und Baumschutz. Ulmer Verlag, Stuttgart. 225 S.

[58] HOFFMANN, E., 1960: Der Ahorn. Wald-, Park- und Straßenbaum. VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag, Leipzig. 190 S.

[59] HOLDHEIDE, W., 1951: Anatomie mitteleuropäischer Gehölzrinden. In: H. FREUND: Handbuch der Mikroskopie in der Technik, Bd. V/1: 193-368. Umschau Verlag, Frankfurt.

[60] JENSEN, J.K.; RASMUSSEN, L.H., RAULUND-RASMUSSEN, K.; BORGGAARD, O.K., 2008: Influence of soil properties on the growth of sycamore (Acer pseudoplatanus L.) in Denmark. Eur. J. For. Res. 127, 263 - 274.

[61] JÖRNS, O., 2000: Holzmesskundlich- ertragskundliche Untersuchungen an Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus L.). Beitr. Forstwirtsch. u. Landschafts.ökol. 34, 81 – 82.

[62] JONES, E.W., 1945: Biological flora of the British Isles – Acer pseudoplatanus L. J. Ecol. 32, 220 – 237.

[63] KAPPIS, C.; ENDLICHER, W., 2007: Studie zum wissenschaftlichen Erkenntnisstand über das Feinstaubfilterungspotential (qualitativ und quantitativ) von Pflanzen. Inst. f. Agrar- u. Stadtökol. Projekte, Humboldt-Univ. Berlin, unveröffentlicht. 173 S.

[64] KEHR, R., 2007: Neue Krankheiten an Platane, Linde und Ahorn. Jahrb. f. Baumpflege 2007, 144 - 156. Braunschweig.

[65] KHALIL, A.M.; GRACE, J., 1992: Acclimation to drought in Acer pseudoplatanus L. (sycamore) seedlings. J. Exp. Bot. 43, 1591 - 1602.

[66] KIRISITS, Th., 2007: Die Petrakia-Blattbräune des Berg-Ahorns. Forstschutz aktuell 40, 28 - 31.

[67] KÖLLING, C., 2007: Klimahüllen für 27 Waldbaumarten. Allg. Forstztschr. / Der Wald 62, 1242 - 1244.

[68] KÖSTLER, J.N.; BRÜCKNER, E.; BIBELRIETHER, H., 1968: Die Wurzeln der Waldbäume. Parey Verlag, Hamburg / Berlin. 284 S.

[69] KONNERT, M., 2006: Erfolge (und Grenzen) bei dem Herkunftsnachweis mittels Isoenzym- und DNA-Analysen. Tagungsband zur 26. Arbeitstgg. der ArFe Forstgenetik/Forstpflanzenzüchtung. 20.-22.10.2005, Fuldatal, 49 - 57.

[70] KOWARIK, I., 1992: Einführung und Ausbreitung nichtheimischer Gehölzarten in Berlin und Brandenburg. Verhdlg. Bot. Ver. Berlin Brandenburg Beih. 3, 1-188.

[71] KOWARIK, I., 2003: Biologische Invasionen – Neophyten und Neozoen in Mitteleuropa. Ulmer Verlag, Stuttgart. 380 S.

[72] KRICKE, R. 2002: Untersuchungen zur epiphytischen Flechtenvegetation in urbanen Gebieten, dargestellt an der Rückkehr der Flechten in das Ruhrgebiet und ausgewählter Nachbargebiete, Diss. Univ. Essen. 177 S.

[73] KRÜSSMANN, G., 1970: Taschenbuch der Gehölzverwendung. Parey Verlag, Hamburg/Berlin. 149 S.

[74] KRÜSSMANN, G., 1976: Handbuch der Laubgehölze. Band 1. 2.Aufl. Parey, Hamburg/Berlin. 486 S.

[75] KRÜSSMANN, G., 1981: Die Baumschule. 5. Aufl. Parey Verlag, Berlin / Hannover.

[76] KÜHN, S.; ULLRICH, B.; KÜHN, U., 2007: Deutschlands alte Bäume. BLV-Verlag, München. 192 S.

[77] KÜSTERS, E., 1995: Waldwachstumskundliche Strukturanalysen in den Buchen-Naturwaldreservaten Waldhaus / Forstamt Ebrach und Weiherbuchet / Forstamt Starnberg. Dipl.-Arb. LMU-Univ. München. 222 S.

[78] KUNICK, W., 1990: Flora und Vegetation städtischer Parkanlagen, Bestand, Bedeutung, Entwicklungsmöglichkeiten. Verh. Berl. Bot. Ver. 8, 5 - 19.

[79] KUTSCHERA, L.; LICHTENEGGER, E., 2002: Wurzelatlas mitteleuropäischer Waldbäume und Sträucher. L. Stocker Verlag, Graz. 602 S.

[80] LAUDERT, D., 2003: Mythos Baum. 5. Aufl. BLV-Verlag, München. 256 S.

[81] LEIBUNDGUT, H., 1991: Unsere Waldbäume. Haupt Verlag, Bern/Stuttgart.

[82] LEMOINE, D.; PELTIER, J.-P.; MARIGO, G., 2001: Comparative studies of the water relations and the hydraulic characteristics in Fraxinus excelsior, Acer pseudoplatanus and A. opalus trees under soil water contrasted conditions. Ann. For. Sc. 58, 723 - 731.

[83] LOCKOW, K-W., 2004: Die erste Ertragstafel für Berg-Ahorn im nordostdeutschen Tiefland. Beitr. Forstwirtsch. u. Landsch. ökol. 38, 121 - 130.

[84] LOCKOW, K-W., 2005: Leistungsbeurteilung des Berg-Ahorns mit moderner Ertragstafel. Allg. Forstztschr. / Der Wald 60, 1079 - 1082.

[85] LÖFFLER, J., 1993: Forstliches Saat- und Pflanzgut – Gewinnung und Vertrieb. AID-Broschüre 1164, Bonn.

[86] LUFTENSTEINER, H.W., 1982: Untersuchung zur Verbreitung von Pflanzengemeinschaften an vier Standorten in Niederösterreich. Biblioth. Bot. 135.

[87] MACHER, C., 2008: Wenn Bäumen das Wasser zum Hals steht. LWFaktuell 66, 26 – 29.

[88] MARGRAF, K., 2004: Schäden an Acer, Baumztg. 7, 21 - 22.

[89] MAURER, E., 1997: Der Ahorn – Acer pseudoplatanus, Acer platanoides, Acer campestre. In: BAYERISCHER FORSTVEREIN (Hrsg.): Bäume und Wälder in Bayern. Ecomed Verlag, Landsberg, 23 - 29.

[90] MAYER, S., 1906: Fremdländische Wald- und Parkbäume für Europa. Parey Veröag, Hamburg/Berlin. 565 S.

[91] MAYER, H., 1992: Waldbau auf soziologisch-ökologischer Grundlage. Fischer Verlag, Stuttgart / Jena / New York. 522 S.

[92] MC CÁRTHAIGH, D.; SPETHMANN, W., 2000: Krüssmanns Gehölzvermehrung. Blackwell, Berlin / Wien. 434 S.

[93] MECKIE-DAWSON, L.A.; MILLARD, P.; PROE, M.F., 1995: The effect of nitrogen supply on root growth and development in sycamore and Sitka spruce trees. Forestry 68, 108 ? 114.

[94] MERTZ, P., 2000: Pflanzengesellschaften Mitteleuropas und der Alpen. Ecomed Verlag, Landsberg. 511 S.

[95] METZLER, B., 2006: Cryptostroma corticale an Berg-Ahorn nach dem Trockenjahr 2003. Mitt. Biol. Bundesanst. Land- u. Forstwirtsch. 400, 161 - 162.

[96] MITZKA, W., 1950: Der Ahorn. Untersuchungen zum deutschen Wortatlas. Gießener Beitr. Dt. Philologie. Schmitz, Gießen.

[97] MORECROFT, M.D.; STOKES, V.J.; TAYLOR, M.E.; MORISON, J.I.L., 2008: Effects of climate and management history on the distribution and growth of sycamore (Acer pseudoplatanus L.) in a southern British woodland in comparison to native competitors. Forestry 81, 59 - 74.

[98] NAGEL, J., 1985: Wachstumsmodell für Berg-Ahorn in Schleswig-Holstein. Diss. Univ. Göttingen. 187 S.

[99] NAGEL, J., 1986: Wachstumsmodell für Berg-Ahorn in Schleswig-Holstein. Allg. Forst- u. Jagdztg. 157, 31 - 36.

[100] NAGEL, J., 1989: Wuchsverhalten des Bergahorns in Norddeutschland. Allg. Forstztschr. 44, 1030 - 1031.

[101] NEUBAUER, C., 2001: Gefahr durch Verticillium. Dt. Baumschule 9, 37 - 39.

[102] NÜßLEIN, S., 1995: Struktur und Wachstumsdynamik jüngerer Buchen-Edellaubholzmischbestände in Nordbayern. Forstl. Forschungsber. München 151, 1 - 295.

[103] NÜßLEIN, S., 1999: Zielorientierte Pflege der Edellaubbäume. Allg. Forstztschr. / Der Wald 54, 617 ? 619.

[104] PASKOVA, M., 1989: Bewertung ausgewählter Baum- und Straucharten nach ihrem Staubfangvermögen. Mitt. Dt. Dendrol. Ges. 79, 141 - 147.

[105] PAX, F., 1885: Monographie der Gattung Acer L. Botanische Jahrbücher 6, 287 - 374.

[106] PAX, F., 1897: Aceraceae. In: ENGLER, A.(Hrsg.): Die natürlichen Pflanzenfamilien nebst ihren Gattungen und wichtigsten Arten insbesondere den Nutzpflanzen. Band III, Teil 5. Engelmann, Leipzig.

[107] PIETZARKA, U., 2008: Grundlagen eines fachgerechten Gehölzschnittes. In: ROLOFF, A. (Hrsg.): Baumpflege. Ulmer Verlag, Stuttgart, 79-88.

[108] PINFIELD, N.J.; DUNGEY, N.O., 1985: Seed dormancy in Acer: An assessment of the role of structures covering the embryo. J. Plant. Physiol. 120, 65 - 81.

[109] PIRC, H., 1994: Ahorne. Ulmer Verlag, Stuttgart. 240 S.

[110] POLOMSKI, J.; KUHN, N., 1998: Wurzelsysteme. Haupt Verlag, Bern / Stuttgart / Wien. 290 S.

[111] POTT, R., 1992: Die Pflanzengesellschaften Deutschlands. Ulmer Verlag, Stuttgart. 427 S.

[112] RIEDER, A., 1998: Ahorn-Wertholzproduktion in kurzen Umtrieben. Allg. Forstztschr. / Der Wald 53, 776 - 779.

[113] RIVINIUS, O., 2006: Laubgehölze. BdB-Handbuch I. Österreichischer Agrarverlag, Wien. 254 S.

[114] ROBECK, P.; HEINRICH, R., SCHUMACHER, J.; FEINDT, R.; KEHR, R., 2008: Status der Rußrindenkrankheit des Ahorns in Deutschland. Jahrbuch der Baumpflege 2008, 238 - 245. Braunschweig.

[115] RÖHRIG, E.; GUSSONE, H.A., 1990: Baumartenwahl, Bestandesbegründung und Bestandespflege. In: A. DENGLER: Waldbau auf ökologischer Grundlage. 2. Band. Parey, Hamburg/Berlin. 267 S.

[116] ROLOFF, A., 2001: Baumkronen – Verständnis und praktische Bedeutung eines komplexen Naturphänomens. Ulmer Verlag, Stuttgart. 164 S.

[117] ROLOFF, A.; BÄRTELS, A., 2006: Flora der Gehölze. Ulmer Verlag, Stuttgart. 844 S.

[118] ROLOFF, A.; BONN, S.; GILLNER, S., 2008: Konsequenzen des Klimawandels – Vorstellung der Klima-Arten-Matrix (KLAM) zur Auswahl geeigneter Baumarten. Stadt und Grün 57, 53-61.

[119] ROLOFF, A.; PIETZARKA, U., 1998: Acer platanoides L. (Spitz-Ahorn). In: SCHÜTT, P.; SCHUCK, H.J.; LANG, U.M.; ROLOFF, A. (Hrsg.): Enzyklopädie der Holzgewächse 13, 1 - 15.

[120] ROLOFF, A.; PIETZARKA, U., 2007: Zur Baumartenwahl am urbanen Standort – welche Bedeutung hat die Unterscheidung von "Pionier-/Klimaxbaumarten"? In:DUJESIEFKEN, D.; KOCKERBECK, P. (Hrsg.): Jahrbuch der Baumpflege 2007, 157 ? 168. Braunschweig.

[121] SACHSE, U., 1989: Die anthropogene Ausbreitung von Berg- und Spitzahorn. Schriftenr. Fachber. Landschaftsentwicklung dTU Berlin 63, 1 - 129.

[122] SAKAI, A.; LARCHER, W., 1987: Frost survival of plants. Springer Verlag, Berlin / Heidelberg.

[123] SCHERBER, J., 1996: Biologie und Ökologie des Bergahorn (Acer pseudoplatanus L.). Dipl.-Arb. LMU München. 113 S.

[124] SCHIFFER, R., 2000: Der Berg-Ahorn. Baumztg. 3, 108 - 110.

[125] SCHMIDT, O., 1990: Grünlinge fressen Ahornfrüchte. Gefiederte Welt 2, 36.

[126] SCHMIDT, O., 1993: Der Spitzahorn – ein vergessener Waldbaum? Forst und Holz 48, 581 ? 582.

[127] SCHMIDT, O.; KÖLBEL, M., 1999: Vorkommen, Wachstum und Verjüngungsökologie des Spitzahorns in bayerischen Naturwaldreservaten. Forst u. Holz 48, 581 - 582.

[128] SCHMIDT, P.A., 1995: Übersicht der natürlichen Waldgesellschaften Deutschlands. Schriftenr. Sächs. Landesanst. f. Forsten 4, 1 - 95.

[129] SCHNEIDEWIND, A., 2004: Untersuchungen zur Standorteignung von Acer pseudoplatanus L. als Straßenbaum in Mitteldeutschland unter besonderer Berücksichtigung abiotischer und biotischer Stressfaktoren. Tenea Verlag, Berlin. 152 S.

[130] SCHNEIDEWIND, A., 2006: Untersuchungen zu Ursachen von Stammschäden an jüngeren Bergahorn-Bäumen in Sachsen-Anhalt. Jahrb. f. Baumpflege 2006, 66-80. Braunschweig.

[131] SCHÖLLER, H., 1997: Flechten - Geschichte, Biologie, Systematik, Ökologie, Naturschutz und kulturelle Bedeutung, Kleine Senckenbergreihe 27, Frankfurt a. M.

[132] SCHOLZ, E., 1960: Blütenmorphologische und -biologische Untersuchungen bei Acer pseudoplatanus L. und Acer platanoides L. Der Züchter 30, 11 - 16.

[133] SCHÜEPP, O. 1929: Untersuchungen zur beschreibenden und experimentellen Entwicklungsgeschichte von Acer pseudoplatanus L. Jahrb. f. wiss. Bot. 70, 742 ? 804.

[134] SCHULZ, B., 1999: Gehölzbestimmung im Winter. Ulmer Verlag, Stuttgart. 326 S.

[135] SOMMER, N., 2007: Gehölzsortimente und ihre Verwendung. Österr. Agrarverlag, Wien. 142 S.

[136] SONNABEND, J., 1989: Das Holz des Ahorns und seine heutige Verwendung, Holzzentralbl. 111, 1680-1681.

[137] SPÄTH, V., 2002: Hochwassertoleranz von Waldbäumen in der Rheinaue. Allg. Forstztschr. / Der Wald 57, 807 - 810.

[138] SPETHMANN, W.; NAMVAR, K., 1985: Der Berg-Ahorn und die Gattung Acer. Allg. Forstztschr. 42, 1126 - 1131.

[139] STRASSMANN, R.A., 1994: Baumheilkunde. AT Verlag, Aarau / Schweiz. 320 S.

[140] SUKOPP, H.; WITTIG, W., 1993: Stadtökologie. Gustav-Fischer-Verlag, Stuttgart – Jena – New York. 402 S.

[141] TIKHONOV, V.L., 1977: Shoot growth in Acer pseudoplatanus. [russ.] Bull. Glavn. Bot. Sod. 104.

[142] TOMICZEK, C.; CECH, T.; KREHAN, H.; PERNY, B., 2005: Krankheiten und Schädlinge an Bäumen im Stadtbereich. Eigenverlag Ch. Tomiczek, Wien. 366 S.

[143] TROLL, W. 1954: Praktische Einführung in die Pflanzenmorphologie. Fischer Verlag, Jena. 258 S.

[144] TURCEK, F., 1961: Ökologische Beziehungen der Vögel und Gehölze. Vlg. der Slow. Akad. d. Wiss., Bratislava. 289 S.

[145] ULRICH, T., 1980: Bestimmung des artspezifischen Staubfangvermögens von Laubgehölzen. Arch. Landschaftsforschg. 20, 43 - 59.

[146] VESER, J., 1999: Häufige Blattkrankheiten an Ahorn, Dt. Baumschule 2, 38 - 39.

[147] V. GELDEREN, D.M.; DE JONG, P.C.; OTERDOOM, H.J., 1994: Maples of the World. Timber Press, Portland / Oregon. 458 S.

[148] VAN HOVE, L.W.A., 2006: De invloed van de geplande groengebieden nabij de N201 op de achtergrondconcentratie van fijn stof. [niederländisch] Wageningen: Alterra. 21 S.

[149] VONARBURG, B., 1997-2002: Homöotanik. 3 Bände. Haug Verlag, Heidelberg.

[150] WAGENFÜHR, R., 2007: Holzatlas. 6. Aufl. Fachbuchverlag, Leipzig. 816 S.

[151] WALENTOWSKI, H.; EWALD, W.; FISCHER, A.; KÖLLING, C.; TÜRK, W.; 2004: Handbuch der natürlichen Waldgesellschaften Bayerns. Verlag Geobotanica, Freising. 441 S.

[152] WEBB, D.P.; WAREING, P.F., 1972: Seed dormancy in Acer pseudoplatanus. J. Exp. Bot. 76, 813 - 829.

[153] WEBER, G., 1998: Wachstum und Ernährungszustand von jungen Eschen (Fraxinus excelsior L.) und Bergahornen (Acer pseudoplatanus L.) in Abhängigkeit von der Basen- und Al-Sättigung und vom Wasserhaushalt natürlicher Böden – Topfversuche und Freilandinventur. Diss. Ludwig-Maximilian-Univ. München. 234 S.

[154] WEBER, G.; BAHR, B., 2000: Eignung bayerischer Standorte für den Anbau von Esche (Fraxinus excelsior L.) und Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus L.). Forstwiss. Cbl. 119, 263 - 275.

[155] WEBER-BLASCHKE, G.; CLAUS, M.; REHFUESS, K.E., 2002: Growth and nutrition of ash (Fraxinus excelsior L.) and sycamore (Acer pseudoplatanaus L.) on soils of different base saturation in pot experiments. For. Ecol. Manag. 167, 43 - 56.

[156] WEBER-BLASCHKE, G.; HEITZ, R.; BLASCHKE, M.; AMMER, C., 2008: Growth and nutrition of young European ash (Fraxinus excelsior L.) and sycamore maple (Acer pseudoplatanus L.) on sites with different nutrient and water statuses, Eur. J. Forest. Res. (im Druck)

[157] WEDEL, K.V., 1964: Untersuchungen über Eigenschaften, Verwertung und Verwendung des Ahornholzes. Diss. Univ. Göttingen. 176 S.

[158] WEY, J., 1986: Untersuchungen zur interspezifischen Konkurrenz am Beispiel von den Baumarten Bergahorn und Fichte. Dipl.arb. ETH Zürich.76 S.

[159] WINKLER, B., 1993: Analyse von Buchen/Edellaubholz-Naturverjüngungen im Forstamt Bovenden unter dem Aspekt der "Verahornung". Dipl.-Arb. Univ. Göttingen. 98 S.

[160] WIRTH, V., 1997: Flechten im außeralpinen Mitteleuropa. Kleine Senckenbergreihe 27, 111 - 118.

[161] WITTIG, W., 1961: Der Einfluss der Baumart auf den Bodenzustand. Allg. Forstztschr. 16, 41 - 45.

[162] WITTMANN, R.; ZWISSELI, J., 2008: Hofbäume – Tradition, Baumarten, Pflege. Ulmer Verlag, Stuttgart. 141 S.

[163] WULF, A., 1989: Blattkrankheiten an Ahorn. Gesunde Pflanzen 41 (6), 218 - 223.

[164] WULF, A., 1990: Über die Bedeutung von Diplodina acerina (PASS.) SUTTON und anderen Blattpilzen als Antagonisten der Fenstergallmücke Dasineura vitrina
KFFR. an Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus L.) Nachrichtenbl. Dt. Pflanzenschutzd. 42 (7), 97 ? 102.

[165] WULF, A., 1994: Pilzbedingte Blattkrankheiten an Ahorn – unter besonderer Berücksichtigung des Berg-Ahorns (Acer pseudoplatanus L.). Sauerländer's Verlag,
Frankfurt/Main. 115 S.

[166] ZEITLINGER, H.-J., 1990: Die Ahorne. Forstztg. 3, 39 - 42.