Suche:

Die Wildbirne

Die Wildbirne - Baum Des Jahres 1998

Lat.: Pýrus commúnis L., Rosengewächse/Rosáceae

Der Birnbaum, so wie er heute in unseren Obstgärten steht, war einmal ein kleiner, struppiger Baum mit dornenbesetzten Zweigen: die Wildbirne (Pyrus communis L.). Wie alle Wildobstarten ist auch die Wildbirne sehr lichtbedürftig, zeigt nur ein geringes Höhenwachstum und hat daher von Natur aus nur an Waldrändern und auf Freiflächen eine Chance. Außerhalb des Waldes hat man in der Vergangenheit vor allem Züchtungsformen und Varietäten der Birne, die besonders große oder schmackhafte Früchte aufweisen, angepflanzt und erhalten.
Die ursprüngliche Wildform wurde so allmählich fast ausgerottet.
Eine echte Wildbirne ist heute überall eine wirkliche Seltenheit, ja fast schon eine Sensation. Am ehesten wird man sie noch in Gruppen auf Trockenrasen und wärmebegünstigten Standorten antreffen.