Suche:

Antwort auf Leserbrief "Ringeln von Fichten"


Sehr geehrter Herr Dr. Wodarz, auf Ihrer Internetseite hat Dr. Semprich das Ringeln von Fichten in einer Naturentwicklungsfläche im Quellgebiet des Verlorenwasserbachs gerügt. ....


Dort sind (sicher standortsgerecht) Fichten einzel- und truppweise eingebracht worden, die sich in Schwarzwild-Suhlen und wegen des starken Laubbaumselektionsverbiss nun flächendeckend im Erlen-Eschen-Wald und Stieleichen-Wald verjüngen und diese sehr naturnahen Laubwaldgesellschaften künftig ausdunkeln würden.   
 
Ich bitte Sie, die waldökologischen Hintergründe, die ich auf unsere Internetseite gestellt habe, an Dr. Semprich weiterzuleiten.
 
http://www.hoher-flaeming-naturpark.de/themen/meldungen/unter-fichten-ist-es-sehr-dunkel/  
 
Ich hoffe, Sie können unser Handeln nachvollziehen.
 

Mit besten Grüßen

im Auftrag

Steffen Bohl

Dipl-Ing. (FH) Landschaftsnutzung und Naturschutz

 

 

 

 

 


Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen


* - Pflichtfeld

*




*

Leipziger Linden-Taler

Günther Wallners
besondere Brottöpfe