Suche:

Ist mein Wild-Apfel botanisch ein "wilder"???


Versuchen Sie bitte, es erst selbst festzustellen (siehe unsere hilfreichen Hinweise im Text zum BdJ 2013). Wenn Sie es aber nicht schaffen, dann bietet Ihnen die Baum des Jahres Stiftung (nur) gegen eine von Ihnen selbst zu beziffernde Spende* mit dem Stichwort "Wildapfel" eine Artunterscheidung durch genetische Untersuchungen an.


Foto: S.Wodarz

BdJ 2013 - Genetische Untersuchungen:

Ist mein Wild-Apfel botanisch ein "wilder" ?


Es besteht seit kurzer Zeit die Möglichkeit, einzelne Individuen genetisch zu charakterisieren und damit den Wild- bzw. Kulturformen zuzuordnen.  Dieses Verfahren wurde bei der Abt. Waldgenressourcen der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt (NW-FVA) entwickelt und befindet sich derzeit in der Erprobungsphase. 

Die Baum des Jahres Stiftung  unterstützt  die Weiterentwicklung dieses Verfahrens und hat mit der NW-FVA vereinbart, eine gewisse Anzahl von Proben untersuchen zu lassen.
 
Zu  näheren Details und Fragen wenden Sie sich bitte unter Bezug auf die Baum des Jahres Stiftung an: 

Nordwestdeutsche Forstliche Versuchanstalt (NW-FVA)

Abt. Waldgenressourcen 

Prof.-Oelkers-Str. 6   

34346 Hann. Münden   

 Tel.: 05541-7004-0

E-Mail: waldgenressourcen(at)nw-fva.de 

*Spendenkonto: Verein BdJ e.V. Stichwort  "Wildapfel" Nr. 770 839 40  BLZ. 212 900 16  VB e.G. Neumünster.


Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen


* - Pflichtfeld

*




*

Leipziger Linden-Taler

Günther Wallners
besondere Brottöpfe