Suche:

Aktionen zum Tag des Baumes 2014

Anlässlich des Baumfeiertages Tag des Baumes am 25. April.
fanden zahlreiche Aktionen rund um den Baum statt.
Wir haben hier für sie einige Aktionen veröffentlicht.

ativan 2mg cheap price online


25 Jahre Baum des Jahres

Von Links: Zur Schaufel griffen Staatssekretärin Dr. Silke Schneider, Carsten Wilke, Präsident des Deutschen Forstvereins, Cecilia Höpker, die deutsche Baumkönigin Miriam Symalla und Dr. Silvius Wodarz.

Ehrung im Erlebniswald für Dr. Silvius Wodarz,
dem "Vater" des „Baum des Jahres"


Am 27. April feiert der Erlebniswald Trappenkamp 25 Jahre "Baum des Jahres". Anlässlich dieses Jubiläums erwartet die Gäste des Erlebniswaldes ein Umfangreiches Rahmenprogramm.
Das Jubiläum "25 Jahre - Baum des Jahres" wurde unter der Schirmherrschaft des Landrates des Kreises Segeberg und mit Unterstützung der größten Vertretung der deutschen Forstwirtschaft, dem Deutschen Forstverein und seinem Präsidenten, Carsten Wilke gefeiert - gemeinsam mit zahlreichen Gästen, Baumfreunden/innen und Kinder aus den Waldkindergärten Preetz und Bornhöved.

 

Deutsche Baumkönigin M. Symalla, Cecilia Höpker, Dr. Silvius Wodarz, Dr. Silke Schneider
Deutsche Baumkönigin Miriam Symalla, Dr. Silvius Wodarz, Dr. Hans-Peter Möhl (Helfer bei der "Geburt" des BdJ 1989)
Dr. Silvius Wodarz, Präsident des Deutschen Forstvereins Carsten Wilke
Dr. Silvius Wodarz, Deutsche Baumkönigin M. Symalla, Präsident des Deutschen Forstvereins Carsten Wilke

 

___________________________________
Fotos von Hillia Marija Höpker

 


Bullerbachkinder pflanzen drei Traubeneichen

Sehr geehrte Damen und Herren!

Selbstverständlich haben wir BULLERBACHKINDER uns auch wieder an der diesjährigen Baumpflanzaktion beteiligt.
Wir haben gleich drei Trauben-Eichen gepflanzt.
Gerne übersende ich Ihnen anbei den Artikel aus der Calenberger Zeitung >>.

Viele Waldgrüße,
BULLERBACHKINDER BARSINGHAUSEN

Hier unser ausführlicher Bericht >>

www.bullerbachkinder.de


Herzlichen Glückwunsch von der Grundschule Greifswald



2.4.2014: Connemann empfängt Königin im Agrarausschuss

BERLIN. Mit eingetopften Trauben-Eichen erschien die Deutsche Baumkönigin Miriam Symalla jetzt im Bundestagsausschuss für Ernährung und Landwirtschaft. Von Berlin aus sollen die Bäume nun in die verschiedenen Wahlkreise der Politiker reisen und dort natürlich auch eingepflanzt werden. Die Vorsitzende Gitta Connemann zeigte sich begeistert von dieser Idee: “Eine Eiche pflanzt man für die Ewigkeit.” Und damit liegt sie gar nicht so falsch. Denn schließlich heißt es im Volksmund, dass Eichen 300 Jahre kommen, 300 Jahre stehen und 300 Jahre vergehen.

Auch der Baum des Jahres 2014 kann ohne Probleme über 1.000 Jahre alt werden. Die Trauben-Eiche oder Quercus petraea ist ein robuster und in der Regel unempfindlicher Baum. Selbst die vorhergesagte Klimaveränderung macht ihm nichts aus. Der Pfahlwurzler findet sich in fast ganz Europa und wird oft als Tierheim der Natur bezeichnet. Denn rund 500 Tier- und Insektenarten sind Bewohner der Trauben-Eiche.

Das Holz ist sehr beliebt, da es sehr dauerhaft ist. So wurden zum Beispiel Eichenfässer und sogar Kriegsschiffe aus seinem Stamm gebaut. Doch auch heute verlässt man sich noch auf die Eiche. Die Hamburger “Speicherstadt” steht seit über hundert Jahren auf dreieinhalb Millionen Eichenpfählen. Die Eiche steht also für Stärke, Kraft und Beständigkeit. Vielleicht ist sie deshalb auf so vielen Münzen und Urkunden zu finden.

 

Foto: Gitta Connemann zusammen mit der Deutschen Baumkönigin 2014 Miriam Symalla (Deutscher Bundestag / Achim Melde)

 

 


Für Ihre Aktion können Sie gerne unser Logo Tag des Baumes verwenden.