Suche:

Wir laden Sie ein und ermuntern Sie
(Gemeinden, Vereine, Landbesitzer...)
pflanzen Sie ein „Luther-Bäumchen“!

 

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“

Martin Luther hat den Satz gesagt.
So ist es überliefert. Ob der Reformator das wirklich so gesagt hat, ist umstritten.

Wir finden aber, der Satz zeigt tiefes Gottvertrauen und steht für eine richtig trotzige Zuversicht: Die Welt mag untergehen, aber wir glauben trotzdem an eine Zukunft!Beides ist typisch Luther. Und darum darf man ihm diese frommen Worte
getrost in den Mund legen. (Zitat)
Gottvertrauen und Zuversicht bekunden wir bei jeder Pflanzung eines Baumes so zu sagen als eines "Zukunftsbaumes".

Wir rufen daher im Luther Jubiläumsjahr auf:

Pflanzt 500 Jahre nach ihm ein "Luther Bäumchen"!

Die uns gemeldeten diesjährige Pflanzung eines Lutherbäumchens
stellen wir in der Homepage www.baum-des-jahres.de( Adresse, Baumart, Foto, Standort usw.) vor. Jede weitere 100dertste ebenso. Die 500dertste feiern wir gemeinsam!!

Meldungen bitte an: info(at)baum-des-jahres.de

Dr. Silvius Wodarz, Baum des Jahres Stiftung,
Kneippstraße 15, 95615 Marktredwitz


Museum pflanzt Lutherbäumchen im Garten

Pflanzten gemeinsam einen Lutherbaum (v.li.): Dekan P. Bauer, Landrat Dr. K. Döhler, Volontärin S. Winkler, Hausmeister W. Schricker und Direktorein Dr. S. Zehentmeier-Lang vom Fichtelgebirgsmuseum sowie Dr. Silvius Wodarz von der Baum-des-Jahres-Stiftung. (Foto: Florian Miedl)

hier gehts zum Zeitungsartikel in der Frankenpost >>


Pflanzung eines "Lutherbäumchens" - Jean-Paul-Grundschule Wunsiedel

Ein "echter Luther", Dr. Silvius Wodarz und Ulrike Schelter-Baudach (stehend, von links) sowie Schulleiter Roland Günther pflanzten das Bäumchen. (Foto: Schi.)

hier gehts zum Zeitungsartikel in der Frankenpost >>


Pfanzung eines Lutherbäumchens mit Landesbischof H. Bedford-Strohm

v.l.: Dr. Silvius Wodarz, Pfarrerin Sabine Fenske, Pfarrer Daniel Fenske, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und Dekan Peter Bauer.

Kein Ablass für ein Bäumchen aber das angenehme Gefühl etwas Gutes getan zu haben.

 

Ein besonderes Geschenk wartete nach dem Jubiläums-Gottesdienst auf die evangelische Kirchengemeinde Gemeinde Brand. Dr. Silvius Wodarz von der Stiftung "Baum des Jaheres" schenkte der Gemeinde ein Vogelbeerbäumchen, das als wachsendes Denkmal für Luther an einem geeigneten Platz eingepflanz werden soll. Pfarrer Daniel Fenske bedankte sich für das Geschenk und versprach, es an einem geeigneten Platz pflanzen zu lassen.

 

 

 

 

 


Baumkönigin

Anne Bente Schnoor
Baumkönigin 2017