Suche:

25. April - Tag des Baumes "Fröhlicher Baumfeiertag"

 

Baumfeiertag

Begründer des Baumfeiertages am 25. April ist Julius Sterling Morton (geb. 22.4.1832 - gestorben 1902) mehr zur Geschichte / arbor day 

Der Tag des Baumes ist der jährliche Baumfeiertag. (international).
Dabei kann der Baum des Jahres natürlich im Mittelpunkt stehen, muss es aber nicht.

Ob Sie nun allein oder allein zu zweit, mit der Familie, ihren Freunden oder im Verein diesen Tag begehen – Sie sollten Bäumen nahe sein oder sich mit Baumthemen befassen, und das locker und lustig oder auch ernsthaft und fachlich, aber stets auch mit dem Herzen, ganz nach Ihren individuellen, kreativen, fantasievollen Vorstellungen.

Wandertag zu Bäumen – besondere Bäume „besuchen“

Haben Sie einen „Lieblingsbaum“? Fällt Ihnen eine Situation ein, bei der Sie in der Nähe eines Baumes oder unter einem Baum etwas besonderes erlebten?
Schutz vor Unwetter, Schatten an einem heißen Sommertag, eine unübliche Tierbeobachtung, der erste Kuss? Haben Sie einmal unter einem Baum gesessen und ein Bild gemalt, ein Gedicht geschrieben? Besuchen Sie diesen Baum wieder.

Unser Kinderbotschafter Martin erzählt:

 „Mein Lieblingsbaum ist eine ganz kugelrunde, dicht belaubte Buche im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide, die höchstens 30 Jahre alt ist. Als ich 7 Jahre alt war, habe ich mit meinem Vater eine lange Radtour unternommen. Plötzlich fing es sehr kräftig an zu regnen. wir setzten uns unter diese Buche, deren dichte Krone keinen Tropfen durch ließ. Eine andere Radler-Gruppe meinte, sie wäre unter einer Gruppe uralter Eichen besser geschützt. Da die Eichen aber viel dünner belaubt sind, wurden diese Leute alle klitschenass, während wir geschützt im Trockenen unser belegtes Brot essen konnten. Auch heute noch, 5 Jahre später, besuche ich ’meinen’ Baum immer wieder, wenn ich dort in der Gegend bin.“

Entdecken Sie diesen Baum neu mit allen Sinnen – schließen Sie die Augen und lauschen Sie auf die Geräusche. Vielleicht hat er Ende April schon Blätter, die rauschen, vielleicht klappern die Zweige im Wind, vielleicht singen Vögel in seiner Krone.

Wunschbaum

Wunschbaum Es gibt auch Baumfreunde, die sprechen mit einem Baum, vertrauen ihm ihre Gedanken oder ihre Wünsche an. In vielen Ländern der Welt ist der Brauch verbreitet, in so einen „Wunschbaum“ einen Zettel oder ein Stofffähnchen zu hängen und so einen Wunsch zu markieren. Später – je nach Erfolg – besuchen Sie dann wieder Ihren Wunschbaum, bedanken sich und nehmen ihre Markierung wieder mit.

(Bei unseren Fotos von Baumbotschaftern sehen sie die Schauspielerin Barbara Rütting an einem solchen Wunschbaum – was sie sich wohl gewünscht hat?)

Gedicht

Eines sollten Sie bitte trotz der Gedichtzeilen, die W. Müller geschrieben und Franz Schubert vertont hat nicht machen: „…ich schnitt es gern in alle Rinden ein: dein ist mein Herz, dein ist mein Herz und soll es ewig bleiben…“
Wenn sie meinen, dem Baum einen Text mit auf den Weg geben zu müssen, dann bitte nur mit Schulkreide!

 

Picknik

Sie können natürlich unter diesem Baum ein Picknick veranstalten, müssen dabei aber darauf achten, dass Brände vermieden werden – trockenes Gras „brennt wie Zunder“, der April ist der Monat mit den meisten Waldbränden!

Den Abend lassen sie mit den Freunden unter einem Blätterdach ausklingen………...

Baumpflanzungen / Wanderungen

Gibt es in Ihrem Ort eine Parzelle, die öde und trostlos aussieht, die ein paar Bäume vertragen könnte? Sprechen Sie mit Verwaltung und Politikern, ob man nicht eine Pflanzaktion am Tag des Baumes durchführen könnte!
Solche Pflanzaktionen sind besonders öffentlichkeitswirksam, also auch für Vereine gut geeignet.
Eine Faustregel: „Je größer die Pflanze, umso schwieriger ist das Anwachsen“ und umso größer der anfängliche Wasserbedarf, also auch der Pflegeaufwand. Ziehen sie den Rat eines Fachmannes (zum Beispiel den örtlichen Förster oder einen Landschaftsgärtner) hinzu, auch bezüglich der Baumartenwahl, die zum Standort passen muss.
(Vielleicht bekommen Sie ja einen „Promi“, der mitpflanzt? „Baumbotschafter“: Minister Seehofer)

Wanderungen zu Bäumen oder Baumpflanzungen sind nur zwei Beispiele – es gibt natürlich noch viel mehr Möglichkeiten, einen Baumfesttag zu feiern.
Damit wir Baumfreunde von Ihren Ideen erfahren, bitten wir herzlich, uns davon per mail zu berichten. Wir stellen Ihre Ideen dann in die homepage als Anregung für andere nach dem Motto: MENSCHEN FÜR BÄUME

E-Mail: info(at)baum-des-jahres.de

Tag des Baumes - verschenken, pflanzen, begießen, schützen Sie einen Baum !



Ein Aufruf zu neuen Ideen zur „Feier“ des internationalen Tages

des Baumes am 25.4.

Viele Vorschläge für eine FEIER !! ...


Arbor day – BAUM-TAG
Eine Zusammenfassung von Daisy Liebau mit Ideen zum "Baumfeiertag" ...

 

 

 

Für Ihre Aktion können Sie gerne unser Logo Tag des Baumes verwenden.