Home

Die Rotbuche

Baum des Jahres 2022

Erwähnt man die Buche, entstehen Emotionen und Bilder tauchen in den Köpfen auf: Widerstreitende Lager um alte Buchenbestände, Baumartenanteile und wertvolle Biotope. Leimbindebalken aus kleinen Buchenstäbchen, sauber geschichtete Brennholzstapel und Alltagsgegenstände die aus dieser vielseitigen Baumart hergestellt sind. Am Ende ist die Buche all das – die häufigste Laubbaumart Deutschlands mit unzähligen Facetten.

Die Rotbuche

Baum des Jahres 2022

Erwähnt man die Buche, entstehen Emotionen und Bilder tauchen in den Köpfen auf: Widerstreitende Lager um alte Buchenbestände, Baumartenanteile und wertvolle Biotope. Leimbindebalken aus kleinen Buchenstäbchen, sauber geschichtete Brennholzstapel und Alltagsgegenstände die aus dieser vielseitigen Baumart hergestellt sind. Am Ende ist die Buche all das – die häufigste Laubbaumart Deutschlands mit unzähligen Facetten.

Die Rotbuche (Fagus sylvatica)

Text:

Dr. Rudolf Fenner

Um einem weit verbreiteten Missverständnis gleich zuvorzukommen: Die Rot-Buche ist nicht die Buche mit den roten bis schwarz-roten Blättern, die in Parks, Friedhöfen und größeren Gärten oft zu sehen ist. Dieser auffällige Baum ist die Blutbuche, eine kultivierte Varietät der Rot-Buche, und Rot-Buche ist der botanisch korrekte Name für die grünblättrige Buche in unseren Wäldern.

Sie heißt so, weil ihr an sich eher weiß-gelbes Holz im Vergleich zum fast weißen Holz der zu den Birkengewächsen gehörenden Hain- oder Weißbuche einen leicht rötlichen Einschlag hat. Zugegeben – das ist keine wirklich überzeugende Namensgebung. Da hier in Mitteleuropa keine andere Buchenart heimisch ist, wird sie im folgenden Text meist schlicht Buche genannt.

Botschafter/innen

Deutscher Baumkönig 2022

Es ist für mich eine besondere Ehre, für ein Jahr Botschafter der Rotbuche sein zu dürfen. Die letzten Jahre mit extremen Temperaturen sind leider auch an dieser wichtigen Baumart nicht spurlos vorüber gegangen und führten vielerorts zu flächigem Absterben von Buchenbeständen. Hoffnung macht, dass erste Untersuchungen an Jungwüchsen gezeigt haben, dass auch die Buche durchaus fähig ist, mit Klimaveränderungen umzugehen. Das befreit uns aber nicht aus der Verantwortung, uns um den Wald und seine Bäume zu kümmern und sie zu bewahren.

Als Deutscher Baumkönig 2022 möchte ich Faszination für unsere Bäume entfachen, die alltäglichen und die außergewöhnlichen – wie die Rotbuche. Ich freue mich auf ein Jahr voller anregender Gespräche und Ideen.

Voll Euphorie,
Ihr Nikolaus Fröhlich

Kontaktieren können Sie mich über: nikolaus_froehlich(at)web.de

Mehr erfahren

Der Schirmherr

Georg Schirmbeck ist Präsident des Deutschen Forstwirtschaftsrates e.V. und setzt sich, als Schirmherr, engagiert für den Baum des Jahres 2022 – die Rotbuche – und den Wald ein.

„Dass die Rotbuche zum zweiten Mal den Titel „Baum des Jahres“ holt, zeigt, dass die Art zwei wichtige Botschaft in Zeiten klimatischer Veränderungen hat: So kann es nicht bleiben – und es gibt Grund zur Hoffnung! Das extreme Wetter der letzten Jahre hat auch der Buche – die nirgendwo so gut wächst, wie bei uns – empfindlich geschadet! Aber wir sehen an ihrer Verjüngung auch, dass Bäume anpassungsfähiger sind, als wir vielleicht denken. Als wichtiger Waldbaum leistet die Buche im Rahmen einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung einen essentiellen Beitrag zum Klimaschutz.“

Aktuelles

Buchenkrone-Kees-Glimmerveen

Baum des Jahres Tagung Rotbuche am 8. und 9. September in Thüringen


Am 8. und 9. September 2022 findet die Baum des Jahres Tagung zur Rotbuche in Neudietendorf in Thüringen statt. Zwei Tage stellen wir voll und ganz unter das Motto unseres Jahresbaumes, am ersten Tag bieten wir zahlreiche informative Vorträge und am zweiten Tag eine Exkursion in interessante Buchenwälder an. 
Organisiert wird das Ganze vom Forstlichen Forschungs- und Kompetenzzentrum in Gotha, mit freundlicher Unterstützung durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR).

Das ausführliche Programm und das Anmeldeformular finden Sie hier zum Download.

Programm_Tagung_BdJ2022
Anmeldeformular_Tagung_BdJ2022 
Anmeldeformular_Tagung_BdJ2022 

(Bild: Kees Glimmerveen)

 

607dcc4c-6281-48f0-8047-8848c4d402f3MANOA_Marcus-Dassler

Deutscher Baumkönig eröffnet Ferienpark aus Holz

Der 21. März ist ein bemerkenswerter Tag: Internationaler Tag der Wälder und Welt-Down-Syndrom-Tag. Wie schön, in diesem Jahr gleich beiden Anlässen gerecht werden zu können! Bei Frühlingswetter hat unser Deutscher Baumkönig am Zeulenroda Meer in Thüringen einer besonderen Eröffnung beigewohnt: Hier entstand der Ferienpark „MANOAH mit 21 Häusern komplett aus Holz. Vor jedem Häuschen wächst bereits ein Baum des Jahres und unser Botschafter hat fleißig mit gepflanzt. Bei der Eröffnung wurde eine Rotbuche in den Boden gebracht. Der kleine Marek hat die Patenschaft für den Baum übernommen.

(Bilder: Markus Dassler)